Kreditkarte: Die 30 häufigsten Fragen

Kreditkarte: Häufige Fragen

Inhaltsverzeichnis

Was für Vorteile haben Kreditkarten & brauche ich eine?

Die Vorteile einer Kreditkarte liegen klar auf der Hand: Man muss kein Bargeld mit sich tragen, eine Bezahlung ist demnach immer möglich. Mittlerweile nehmen fast alle Restaurants, Tankstellen und Geschäfte die Kreditkarte an. Ferner gibt es Hotels, die auf eine Bezahlung per Kreditkarte bestehen.

Gleiches gilt zum Beispiel für eine Reisebuchung über das Internet. Viele Plattformen akzeptieren eine Buchung nur noch, wenn eine Kreditkarte genutzt wird.

Sie fahren gerne ins Ausland? Auch hier bietet die Kreditkarte nützliche Eigenschaften: Sie müssen Ihr Bargeld nicht in die fremde Währung tauschen, Sie müssen bei der Abholung eines Mietwagens eine Kaution hinterlegen. Im letzteren Fall fordern die meisten Mietwagenanbieter eine Kreditkarte, da sie den Kautionsbetrag auf der Karte blocken.

Kann jeder eine Kreditkarte beantragen?

Ob der Antrag auf Kreditkarte angenommen wird, hängt von vielen Faktoren ab: Banken ziehen als Sicherheit Ihre Bonität heran. Ihre Chancen, eine Kreditkarte zu erhalten, sind höher, je besser Ihre Bonität eingestuft wird. Alternativ können Sie eine Prepaid-Kreditkarte anfordern. Diese werden auch an Personen mit einem negativen Schufaeintrag ausgehändigt.

Worauf muss ich achten, wenn ich eine Kreditkarte beantrage?

Es gibt eine große Anzahl von verschiedenen Kreditarten. Diese unterscheiden sich bezüglich des Zeitpunktes der Abbuchung und ihrer Gebühren. Wenn Sie eine Kreditkarte beantragen, sollten Sie die Jahresgebühr, Fremdwährungsgebühren und die Transaktionsgebühren (fallen bei der Nutzung der Kreditkarte an) verschiedener Kreditkarten miteinander vergleichen.

Desweiteren werden nicht alle Kreditkarten von jedem Land akzeptiert. Legen Sie vorher fest, in welchen Situationen Sie eine Kreditkarte benötigen und suchen Sie sich anhand dieser Kriterien die für Sie passende Kreditkarte heraus.

Haben kostenlose Kreditkarten Nachteile?

Kostenlose Kreditkarten besitzen keinerlei Nachteile. Diese warten mit den gleichen Funktionen wie Kreditkarten mit Jahresgebühr auf.  Sie unterscheiden sich lediglich in der Tatsache, dass bei einer kostenlosen Kreditkarte keine Jahresgebühr erhoben wird.

In der Regel handelt es sich um eine VISA oder MasterCard. Diese wird weltweit anerkannt und wird von namhaften Kreditinstituten ausgestellt. Ein Girokonto bei diesen Kreditinstituten ist nicht nötig, die Abrechnung erfolgt über Ihr bestehendes Konto.

Wie erkenne ich eine gute kostenlose Kreditkarte?

Hinter einer kostenlosen Kreditkarte stehen namhafte Kreditinstitute, beispielsweise Hanseatic Bank oder BarclayBank. Weitere Feinheiten zeugen von einer guten kostenlosen Kreditkarte: die Gebühren für Bargeld oder Fremdwährung werden niedrig angesetzt und eine Ratenzahlung ist möglich.

Desweiteren bieten gute Kreditkarten einen zinsfreien Zeitrahmen, in dem keine Sollzinsen berechnet werden, als auch einen individuell festlegbaren Kreditbetrag. Die Akzeptanz einer guten kostenlosen Kreditkarte ist sehr hoch; in der Regel handelt es sich um eine VISA oder MasterCard.

Auszeichnungen von der Stiftung Warentest und weiteren neutralen Instituten bekräftigen eine gute Kreditkarte. Gute Kreditkarten werden immer per Hochprägung hergestellt.

Wie kann ich eine Kreditkarte beantragen?

Es gibt diverse Möglichkeiten, eine Kreditkarte zu beantragen. Sie können diese persönlich bei Ihrem Bankberater beantragen oder Sie nutzen das Internet. Die einfachste Variante ist der Kreditkartenvergleich, bei dem Sie per Klick auf die Internetseite des Anbieters geleitet werden. Anschließend können Sie den Antrag auf eine Kreditkarte online ausfüllen und erhalten in der Regel sofort eine Entscheidung, ob Ihr Antrag angenommen wird.

Wie lange ist beim Kreditkarte beantragen die Dauer bis zur Ausstellung?

Die Zeit, bis Sie Ihre beantragte Kreditkarte in der Hand halten dürfen, ist vom Anbieter abhängig. Regulär dauert die Zusendung der Kreditkarte ein paar Tage, ab und zu kann es bis zu sechs Wochen dauern. Manche Kreditkartenanbieter verlangen eine Online-Identitätsprüfung oder eine ID-Prüfung per Post. Diese Prüfung muss innerhalb von 14 Tagen nach dem Antrag erfolgen. Anschließend wird dann die Kreditkarte per Post versandt.

Wie sicher ist der Einsatz von Kreditkarten?

Die Sicherheit Ihrer Kreditkarte ist gewährleistet, wenn Sie die gebotenen Sicherheitsvorschriften einhalten. Jede Kreditkarte besitzt eine 16stellige Kartennummer und eine dreistellige Prüfnummer, die zur Sicherheit bei Zahlungen im Internet angegeben werden muss – zusätzlich zum Gültigkeitsdatum. Achten Sie darauf, dass Sie diese Daten nur verschlüsselt übersenden.

Eine sichere Internetseite erkennen Sie an der Bezeichnung https. Beim Bezahlen im Geschäft müssen Sie entweder Ihre PIN-Nummer eintippen oder den Beleg unterschreiben. Auch dies dient Ihrer eigenen Sicherheit. Geben Sie niemals Ihre Kreditkarte aus der Hand, dann kann Ihnen nichts passieren. Löschen Sie E-mails, die Sie zu irgendeiner Tätigkeit bezüglich Ihrer Kreditkarte anweisen, immer sofort.

Kann ich mit einer Kreditkarte Bargeld abheben?

Je nach Kreditkarte können Sie EU-weit oder sogar weltweit an einem Bankautomaten Bargeld abheben. Gegenüber einer Girocard fallen für eine Bargeldabhebung keine Gebühren an; teilweise werden Fremdwährungsgebühren berechnet. Eine VISA oder MasterCard wird an allen Geldautomaten akzeptiert. Gleiches gilt für die American Express Card. Zum Abheben von Bargeld müssen Sie Ihre PIN-Nummer eintippen.

Kann ich mit einer Kreditkarte bezahlen?

Kreditkarten besitzen eine hohe Akzeptanz. So können in allen größeren Geschäften, an Tankstellen, in Restaurants und auch in Hotels mit Kreditkarten gezahlt werden.  Des Weiteren können Sie Einkäufe im Internet mit der Kreditkarte tätigen. Aber auch Mietwagenfirmen nehmen gerne eine Kreditkarte an. Achten Sie bei Ihrem Einkauf darauf, ob das Geschäft ein Lesegerät besitzt. Dann ist eine Bezahlung mit der Kreditkarte möglich.

Was muss ich beachten, wenn ich eine Kreditkarte im Ausland verwende?

Wenn Sie im Ausland mit Ihrer Kreditkarte Geld abheben, dann fällt in der Regel eine Fremdwährungsgebühr an. Diese Gebühr fällt je nach Anbieter unterschiedlich hoch aus. Teilweise ist die Nutzung in europäischen Ländern kostenlos; falls am Automaten Gebühren anfallen, ist dies dort vermerkt.

Achten Sie beim Geldabheben auf ein sicheres Eintippen Ihrer PIN; niemand sollte Ihnen hierbei zusehen. Beim Bezahlen im Restaurant bitten Sie darum, dass die Kreditkarte in Ihrem Beisein in das Lesegerät eingesteckt wird. Speichern Sie Ihre PIN auf geistigem Wege ab, schreiben Sie diese niemals auf einen Zettel.

Werden Kreditkarten weltweit akzeptiert?

Die bekannten, großen Kreditarten wie VISA-, Master und American Express Card werden weltweit akzeptiert. Bei kleineren, unbekannteren Kreditkarten gibt es Einschränkungen, manche werden nur EU-Weit akzeptiert. Die Girocard wird in der Regel nur von der eigenen Bank akzeptiert, beziehungsweise von angeschlossenen Banken. In diesem Fall kann die EC-Karte auch in den europäischen Nachbarländern, zumindest Österreich, genutzt werden.

MasterCard, Visa oder American Express?

Unterschiede zwischen den drei großen Kreditkarten bestehen hinsichtlich der Akzeptanz und der Gebühren. Eine American Express Card wird weltweit akzeptiert, während es bei der VISA oder MasterCard zu Einschränkungen kommen kann.

Die Gebühren für eine AmericanExpress Card sind in der Regel höher als bei den beiden anderen Karten. Je nach Ihren persönlichen Bedürfnissen können Sie zwischen MasterCard/VisaCard oder einer American Express Card entscheiden. Visa und MasterCard sind  im Grunde genommen ähnlich.

Was sind Prepaid-Kreditkarten & sind sie sinnvoll?

Bei einer Prepaid-Karte wird die Kreditkarte aufgeladen, indem Sie Geld auf die Kreditkarte überweisen.  Dieses Guthaben kann von Ihnen genutzt werden, um mit Ihrer Kreditkarte zu bezahlen. Sobald das Guthaben verbraucht ist, müssen Sie Ihre Kreditkarte erneut aufladen.

Der Vorteil von Prepaid-Kreditkarten besteht in der vollen Kostenkontrolle. Sie können hiermit Ihr Girokonto nicht überziehen und können sich selbst einen Rahmen setzen, den Sie ausgeben möchten. Sie bietet eine Alternative, wenn wegen fehlender Bonität keine reguläre Kreditkarte ausgestellt wird.

Wann nutze ich besser eine EC-Karte (Girocard) und wann eine Kreditkarte?

Eine EC-Karte können Sie bei Ihrer eigenen Bank und deren angeschlossenen Filialen beziehungsweise weiteren angeschlossenen Banken kostenlos zum Bargeldabheben nutzen. Des Weiteren können Sie mit dieser auch in vielen Geschäften vor Ort bezahlen – im Internet wird eine EC-Karte nicht akzeptiert.

Wenn Sie Geld bei fremden Banken abheben oder im Internet bezahlen möchten, dann müssen Sie eine Kreditkarte nutzen. Informieren Sie sich vorher, bei welchen Banken Sie Ihre Girocard kostenlos nutzen können. Auf diese Weise zahlen Sie keine unnötigen Gebühren, wenn Sie die Kreditkarte benutzen.

Ist eine zweite Kreditkarte zusätzlich sinnvoll?

Eine zweite Kreditkarte kann sich immer lohnen. Nachdem nicht alle Kreditkarten überall akzeptiert werden, steht Ihnen bei zwei verschiedenen Kreditkarten immer eine zur Verfügung. Des Weiteren können Sie eine zweite Kreditkarte zum Sparen nutzen.

Ein Guthaben auf einer VISA Card wird mit einem Guthabenzins belohnt, der monatlich ausgezahlt wird – im Gegensatz zu einem regulären Girokonto. Achten Sie dabei darauf, dass die Kreditkarte kostenlos ist.

Lohnen sich Versicherungen & Boni bei Kreditkarten?

In besonderen Kreditkarten sind Versicherungen inbegriffen, zum Beispiel bei  den Gold- oder Platinvarianten. Gegen Aufpreis können im Zusammenhang mit der Kreditkarte ebenfalls Versicherungen abgeschlossen werden. Entweder erhöht sich dann die Jahresgebühr oder es fallen je nach Versicherung zusätzliche Gebühren an.

Gleiches gilt für die angebotenen Bonisysteme. Meistens sind hieran Mindestumsätze gekoppelt oder es fällt bei ansonsten kostenlosen Kreditkarten eine Gebühr an. Ein eventueller finanzieller Vorteil sollte hier mit den höheren Kosten verglichen werden.

Welche Kosten fallen mit Kreditkarten an?

Kreditkarten können bei der Ausstellung Gebühren nach sich ziehen und in der Folge die sogenannten Jahresgebühren. Diese werden für die Ausstellung und die Möglichkeit der Nutzung der Kreditkarte erhoben.  Manche Kreditkartenanbieter berechnen Gebühren, wenn Sie in einem außereuropäischen Land Geld abheben – hierbei handelt es sich um die sogenannte Fremdwährungsgebühr.

Innerhalb der EU sind die meisten Kreditkarten kostenlos, teilweise werden auch Bargeldgebühren erhoben. Letztere können auch in Deutschland anfallen, die Höhe dessen sind aber auf den Geldautomaten vermerkt. Als dritte Kostenart können Sollzinsen für den eingeräumten Kreditrahmen anfallen. Hierbei bestehen erhebliche Unterschiede, abhängig von dem Zeitpunkt und der Art der Rückzahlung.

Wann muss ich die Abrechnung der Karte zahlen?      

Der Zeitpunkt der Abrechnung hängt vom Anbieter und von der Kartenvariante ab. Bei regulären Kreditkarten erfolgt die Abrechnung einmal im Monat, entweder am Monatsende oder am Monatsanfang.

Die meisten Anbieter stellen einen zinslosen Zeitraum zur Verfügung, innerhalb dessen die Abrechnung erfolgt, aber keine Sollzinsen berechnet werden – diese fallen erst bei einer Zahlung nach diesem Zeitraum an (zwischen vier und acht Wochen).

Viele Kreditkartenanbieter warten mit einer Ratenzahlung auf. Bei der sogenannten Debit Kreditkarte erfolgt die Abrechnung sofort. Hier wird der Rechnungsbetrag sofort von Ihrem Bankkonto eingezogen.

Wie hoch ist der Kreditrahmen einer Kreditkarte?

Die Höhe des Kreditrahmens ist vom Anbieter der Kreditkarte abhängig. Dieser schwankt zwischen ein paar Hundert Euros und ein paar Tausend Euros. Beantragen Sie eine Kreditkarte über eine Bank, so richtet sich der Kreditrahmen an Ihrem monatlichen Einkommen.

Besondere Karten besitzen einen hohen Kreditrahmen, setzen jedoch eine entsprechende Bonität voraus. Hier handelt es sich um die  Varianten Gold oder Platin einer Kreditartenart, zum Beispiel Visa Card Gold.

Was muss ich bei Einkäufen im Internet beachten?

Einkäufe im Internet können auf verschiedene Art durchgeführt werden. Zur Zahlung stehen neben der Kreditkarte meistens auch die Sofortüberweisung, eine Zahlung per PayPal oder ein Lastschrifteinzug zur Verfügung. Verwenden Sie nur Internetseiten die mit https beginnen. Dann ist eine sichere Übertragung Ihrer Daten gewährleistet.

Brauche ich eine Kreditkarte, um einen Mietwagen zu leihen?

Die USA verlangt in der Regel eine Kreditkarte, um einen Mietwagen leihen zu können. In Europa können die meisten Mietwägen auch per Bargeld bezahlt werden, die meisten Mietwagenanbieter blocken die anfallende Kaution gerne auf der Kreditkarte.

Dies ist deshalb sinnvoll, da die Kaution sehr hoch ausfallen kann und kaum einer diesen Betrag als Bargeld dabei hat. Des Weiteren wird eine Reservierung eines Mietwagens im Internet nur per Kreditkarte akzeptiert.

Warum gibt es Kreditkarten mit und ohne Schufa?

Bevor eine Kreditkarte genehmigt wird, holt der Kreditkartenanbieter immer eine Auskunft bei der Schufa an. Sollten Sie dort negative Einträge haben, dann wird Ihnen wahrscheinlich die Kreditkarte verwehrt. In diesem Fall können Sie eine Prepaid-Karte beantragen. Mit dieser können Sie keinen Kredit in Anspruch nehmen; Sie müssen diese Karte vielmehr aufladen und können lediglich das vorhandene Guthaben nutzen.

Was muss ich tun, wenn ich die Kreditkarte verliere oder sie geklaut wird?

Sobald Sie Ihre Kreditkarte verloren oder diese Ihnen gestohlen wurde, dann sollten Sie sie sofort sperren lassen.  Sie haben bei der Auslieferung Ihrer Kreditkarte eine Telefonnummer erhalten, an die Sie sich wenden können. Alternativ können Sie auch die Nummer 116 116 wählen.

Diese ist rund um die Uhr besetzt und kann eine Kreditkartensperrung vornehmen lassen. Wenn Sie die Kreditkarte über Ihre Bank erhalten haben, dürfen Sie natürlich auch dort anrufen.

Tragen Sie Ihre Kreditkarte immer in Ihrer Nähe. Nehmen Sie sie bei Flügen immer mit ins Handgepäck, in Hostels immer in Ihre Nähe. So haben Sie die bestmögliche Gewissheit, dass Sie die Kreditkarte bei sich haben, auch auf Reisen.

Worauf muss ich bei Einkäufen mit Kreditkarte im Internet achten?

Achten Sie beim Kaum im Internet auf die Internetadresse. Sichere Seiten beginnen nicht mit http, sondern mit https. Des Weiteren ist eine sichere Verschlüsselung bei der Übertragung der Daten zwingend erforderlich.

Sie müssen bei der Zahlung im Internet alle wichtigen Daten Ihrer Kreditkarte eingeben: die Kartennummer, die Gültigkeitsdauer und meistens die Prüfziffer. Sobald fremde Personen an diese Daten geraten, könnten Sie mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.

Was ist die Kartenprüfnummer?

Die Kartenprüfnummer stellt ein weiteres Sicherheitsmerkmal der Kreditkarte dar. Diese Nummer befindet sich normalerweise auf der Rückseite der Karte und ist nur aufgedruckt, aber nicht geprägt. Auf diese Weise können Maschinen wie Automaten oder Lesegeräte diese Nummer nicht lesen.

Die Prüfnummer wird meistens beim Einkaufen im Internet abgefragt. Dadurch wird sichergestellt, dass sich  die Kreditkarte in der Tat in den Händen des Einkäufers/Inhabers befindet.

Was ist eine Partnerkarte & lohnt sie sich?

Eine Partnerkarte ist eine zweite Kreditkarte, die beispielsweise für den Ehepartner oder für die Kinder ausgestellt wird. Zahlungen mit dieser Karte werden vom  gleichen Girokonto wie bei der Hauptkarte abgebucht. Ebenfalls enthält die Karte alle Leistungen wie die Hauptkarte.

Sie wurde eingeführt, um dem Partner unabhängig vom Hauptkarteninhaber zusätzlich die Möglichkeit zu geben, Geld abzuheben oder mit der Karte zu bezahlen. Der Kreditrahmen erhöht sich hierdurch nicht. Normalerweise fallen für eine Partnerkarte geringere Jahresgebühren wie für die Hauptkarte an; alle anderen Gebühren bleiben gleich.

Muss ich für eine neue Kreditkarte die Bank wechseln?

Um eine Kreditkarte beantragen zu können, muss kein Girokonto beim Kreditkartenanbieter bestehen. Die Rechnungsbeträge werden vom bestehenden Girokonto abgebucht, ein zweites Konto muss daher nicht eröffnet werden.

Sollten Sie kein Girokonto besitzen, so können Sie sich für eine Prepaid-Karte entscheiden, die zuvor aufgeladen wird. Oder Sie geben mit Zustimmung des Inhabers ein anderes Girokonto an, beispielsweise das Ihres Partners oder Ihrer Eltern.

Was mache ich, wenn mir die Bank keine Kreditkarte geben will?

Wenn Ihr Antrag auf Kreditkarte abgelehnt wird, so beantragen Sie die Kreditkarte bei einem anderen Kreditinstitut oder Sie beantragen eine Kreditkarte direkt beim Anbieter. Die funktioniert auf einfache Weise über das Internet.

Eine sinnvolle Alternative zu der eigenen Hausbank stellt die Kreditkarte von Number 26 dar. Diese wird kostenlos geführt und genießt als MasterCard eine weltweite Akzeptanz. Alternativ können Sie sich für eine Prepaid-Karte entscheiden.

Welche Kreditkarte ist für Studenten sinnvoll?

Die DKB bietet eine spezielle Kreditkarte für Studenten an. Diese wird ohne Jahresgebühren geführt und bietet weitere Leistungen: sie kann gleichzeitig als Studentenausweis verwendet werden, so dass sich der Eintritt öffentlicher Plätze reduziert. Sie bietet auch Reduzierungen für spezielle Reisen, beim Shoppen und wartet mit einem Cashback auf. Guthaben auf dem zugehörigen Girokonto/Kreditkarte werden verzinst.

Welche ist die beste Kreditkarte?

Die Auswahl der Kreditkarte hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Erstellen Sie sich am besten eine Liste mit allen Fakten, beispielsweise Ihrem Urlaubsverhalten oder Ihrer beruflichen Situation. Anschließend sollten Sie sich über die anfallenden Gebühren informieren und dann eine Auswahl treffen. Beziehen Sie den Abrechnungszeitpunkt sowie die Möglichkeit zur Ratenzahlung in Ihre Überlegungen mit ein. Nutzen Sie auch gerne unsere Empfehlungen und Vergleichstabelle zu Kreditkarten.